Aktionstag in der Kletteranlage!

Text: Bernd Limbach, Fotos: Margret und Siegfried Räcke

Schon seit geraumer Zeit sollte der Kiesboden an der Kletteranlage aufgefüllt werden. Nach der Anlieferung von 48 Tonnen Kies war es schließlich am Samstag, den 12. Juli 2014 so weit. Unzählige Freiwillige der Sektion rückten schwer bepackt mit Schaufeln, Kratzen und Schubkarren an, um die Berge an Kies in der Kletteranlage zu verteilen.

Einige hatten schon die Befürchtung, dass der Kies nicht bis auf das Gelände der Kletteranlage gebracht werden konnte und die Masse mühsam mit Schubkarren erst dort hingefahren werden musste. Dies war zum Glück nicht notwendig, die komplette Ladung von 48 Tonnen Kies war vor der Südwand abgeladen worden.

Und so fingen die ersten Helfer bereits um kurz vor 8 Uhr morgens mit dem Bewegen des ersten Kieses an. Schnell waren so viele fleißige Schaufler und Schubkarrenfahrer in Aktion, dass dem Kies von Westen und von Osten zu Leibe gerückt wurde und dieser zusehends schwand. Dafür hob sich das Niveau der Kiesschüttung. Mit Schaufeln und Kratzen wurde der durch die Schubkarren abgekippte Kies geglättet.

Auf einmal war dann alles vorbei. Nach nur drei Stunden, inklusive einer Trinkpause, war der Berg abgetragen und der Kies auch auf dem nördlichen Bereich um die Boulderwand verteilt.

So konnte es für die meisten zum gemütlichen Teil übergehen. Es warteten Grillwürstchen, verschiedene Salate und Brötchen auf die fleißigen Helfer.

Dies war aber nicht die einzige Aktion, die durchgeführt wurde. Auch unsere Hütte sollte einen neuen Anstrich bekommen. Nachdem die Wände abgefegt und fleißige Hände diese noch abgeschmirgelt hatten, konnte mit der Grundierung begonnen werden, die die Jugendgruppe mit Hilfe ihrer Eltern durchführte. Der endgültige Farbanstrich erfolgte eine Woche später vor dem Mitternachtsklettern. Sehr hübsch anzusehen ist der Kletterer in grüner Farbe des Alpenvereins, den die Jugendleiterin Johanna an die Wand zauberte. Eine Pinnwand wurde ebenfalls grün gestrichen, sie wird in naher Zukunft die Routentopos mit Bewertungen (Meinungen sind gefragt!) und ggf. weitere Informationen enthalten. Bedanken möchten wir uns bei unserem Wanderleiter und Malermeister Ralf Nüse, der uns die Farbe zum Anstrich der Hütte zur Verfügung gestellt hat!

Ab ca. Mitte August wird es eine weitere Attraktion in der Kletteranlage geben, zu der ebenfalls während des Aktionstages der Grundstein gelegt wurde. Wir erhalten eine Slackline, auf der dann spielerisch das Gleichgewichtsgefühl trainiert werden kann! Dazu wurden auf der Westseite vor dem Überhang zwei Fundamente gegossen. Der dafür notwendige Zement wurde uns freundlicherweise von Stefan Frohmüller zur Verfügung gestellt, der maßgeblich am Aushub und dem Vergießen der Fundamente beteiligt war.

Zum Schluss noch ein Hinweis an alle Kletterer:
Teilweise ist der neue Kies noch mit Mergel verunreinigt, so dass sich feines Gestein an die Kletterpatschen setzen kann. Bringt ein altes Stück Teppich mit, damit ihr eure Kletterschuhe und die Struktur und Tritte nicht zu sehr verdreckt.
So wünschen wir uns derzeit noch einiges an Regen, der den Mergel auswaschen wird. Wie lange dies dauern wird, weiß nur der liebe Gott. Wir bitten um euer Verständnis und habt weiter viel Freude in unserer Kletteranlage.

Das Allerletzte:
Einen herzlichen Dank an alle Freiwilligen, ob jung oder alt, die zum Gelingen des Aktionstags beigetragen haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.