Wandern auf Madeira mit Inseldurchquerung

Eine außergewöhnliche Wanderreise erlebten vom 16. bis 23. Juni 2016 14 Mitglieder des Beckumer Alpenvereins auf Madeira, der „Insel des ewigen Frühlings“.

Die Teilnehmer vor der 1. Tagesetappe

Die Teilnehmer vor der 1. Tagesetappe

DAV-Wanderleiter Thomas Dreier durchquerte dabei mit den Teilnehmern die Blumeninsel Madeira von Ost nach West. Auf 6 Tagesetappen bei einem gut erschlossenen Wegenetz konnte die Reisegruppe spannende Inselwanderungen hoch über dem Atlantik entlang atemberaubender Steilküsten genießen. Egal ob die Überschreitung des höchsten Gipfels auf Madeira, des Pico Ruivo (1.861 m ü. NN), das Durchschreiten eines 3 km langen, unbeleuchteten Tunnels, das Wandern durch urwaldartige Landschaften und duftende Eukalyptuswälder, entlang von alten, einsamen Wasserkanälen – die Vielfalt Madeiras ließ die Herzen der begeisterten Wanderer mit den gewonnenen Eindrücken jeden Tag ein wenig höher schlagen. Am Ende des letzten Wandertages hatten die Wanderer insgesamt 99 km und jeweils 4.800 Höhenmeter im Auf- und Abstieg absolviert. Ein Stadtbummel durch Funchal, der Hauptstadt Madeiras, rundete die gelungene, außergewöhnliche Wanderreise schließlich ab. In einem waren sich alle Teilnehmer auf dem Rückflug einig – Madeira wird uns wiedersehen.

Freuen Sie sich auf einen Vortrag dieser Wanderreise im Herbst – Madeira wird Sie begeistern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.