Gruppe Breitensport war im Juni in den Dolomiten unterwegs

Ausgangspunkt der einwöchigen Tour war die Refugio Scoiattoli (2255 m über NN)/Cinque Terre/Dolomiten. Die Anreise erfolgte am Samstag, den 15. Juni 2013. Die letzten Meter wurden per Seilbahn oder zu Fuß gemeistert. Am Sonntag ging es dann im dichten Nebel und durch Schnee los. Erste Klettertouren machten wir in einer Sportkletterroute, anschließend wurden an einer Übungswand Keile, Friends und Schlingen getestet. Am Montag ging es dann richtig los. Ziel war Torre Quarta Bassa mit 2220 m mit einer 3-Seillängen-Tour. Es wurde in Zweierseilschaften und einer Dreierseilschaft geklettert.
Am Dienstag waren wir in der Nordwand Torre Lusy (2280 m) in einer 6-Seillängen-Route. In der 4. Seillänge wurden wir durch ein Grummeln vorgewarnt und dann wurde richtig Gas gegeben. Die letzten Meter vor unserer Rifugio Scoiattoli fing es an zu regnen, sodass wir nur leicht nass wurden. Nach einem Weizenbier und einer Dusche freuten wir uns alle auf das Abendessen. Am Mittwoch war Shoppen in Cortina d’Ampezzo oder Klettern angesagt, bevor es am Donnerstag auf den Torre Grande, 2355 m (Bergführerweg), mit einer Stunde Wartezeit am Einstieg ging.

Parallel wurde der Torre Latina (2300 m) in zwei Seillängen bestiegen. Hier musste alles selber gelegt werden bei einer minderen Felsqualität. Die Abseilstelle war heikel, aber ließ eine perfekte Landung im Schnee (Margret) oder auf einem Vorsprung zu. Während der Tour wurden einige von Chinesen beobachtet und anschließend ein gemeinsames Foto gemacht.
Später versuchten sich Thomas und Klaus an einer alternativen Route am Torre Latina. Am Freitag stand nochmals der Bergführerweg auf dem Plan. Alternativ wurde der Klettersteig Gusela angepeilt. Leider versteckte sich der Klettersteig noch im Schnee, sodass es nur eine schöne Wanderung wurde. Am Samstag ging es für die meisten nach Hause. Fazit: tolles Klettergebiet, tolle Truppe und insbesondere Dank an den Organisator Jupp Klaus.

Für die Gruppe: Siegfried Räcke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.