Im September 2019 geht’s jetzt für zehn Tage ins Pflerschtal/Südtirol

Momentan ist nur eine Vormerkung auf der Warteliste möglich, da aufgrund des riesigen Interesses die Fahrt schon ausgebucht ist.

Liebe Berg- und Wanderfreunde,

wir müssen leider unsere vom 5. bis zum 14. September 2019 geplante 10-Tage-Wanderreise auf das Hochplateau Ritten abändern, da uns das gebuchte Hotel ohne Angabe von Gründen 12 Zimmer gekündigt hat.

Da uns dieses Arrangement nicht gefiel, haben wir uns nach einem Ersatz umgesehen. Gefunden haben wir nach einmonatigem Suchen das 3-Sterne-Hotel Bergkristall im Pflerschtal in der Nähe von Sterzing. Die Konditionen sind ähnlich, so dass die Fahrt auf jeden Fall nicht teurer wird.

Jeder, der Lust am Wandern in Gemeinschaft hat, ist herzlich eingeladen zu dieser Mehrtagesfahrt, die uns ins Pflerschtal führt, das auch „Silbertal“ genannt wird und sommers wie winters ein Geheimtipp für Naturliebhaber ist.

Pflersch zweigt bei Gossensass vom Wipptal ab und erstreckt sich von 1.050 bis 1.245 m Meereshöhe. Das Pflerschtal reicht etwa 16 km in die Stubaier Alpen hinein und gilt als eines der landschaftlich schönsten Täler des Landes, das vor allem durch seine Ursprünglichkeit besticht.

Die wahre Sehenswürdigkeit ist in Pflersch aber die Natur selbst. Der Pflerscher Tribulaun thront über dem Tal, an dessen Fuße liegt die Tribulaunhütte, ein beliebtes Wanderziel. Ebenfalls lohnend ist ein Spaziergang zur „Hölle“, dem Pflerscher Wasserfall.

Wir bieten wieder ein attraktives Wanderprogramm in zwei Schwierigkeitsstufen: für Genusswanderer leichtere Bergwanderungen mit geringeren Höhenunterschieden und für Sportivere Bergwanderungen mit größeren Auf- und Abstiegen.

Die wohnlichen Nichtraucher-Zimmer des Hotels Bergkristall sind mit Dusche/WC, Fön, Sat-TV und Telefon ausgestattet und haben einheitlichen Komfort, sind alle mit Balkon sowie Sitzecke mit Couch und einem Schreibtisch ausgestattet und bieten ein herrliche Bergblicke in die Umgebung.

Der Wellnessbereich verfügt über: finnische Sauna, Dampfbad, Ruheraum und Infrarotkabine, Solarium und Fitnessraum.

Beim reichhaltigen Frühstücksbuffet kann sich jeder für mittags sein Lunchpaket selber machen. Abends ist Menüwahl. Vegetarische Kost ist ebenfalls möglich.

Ein gemütlicher Abschlussabend ist natürlich auch wieder vorgesehen.

Für die Verpflegung am Anreisetag muss jeder selbst sorgen.

Start ist um 4 Uhr vom Busbahnhof (!!!) in Beckum (da der sonst übliche Hindenburgplatz wegen der Pütt-Tage gesperrt ist), von den vorher vereinbarten Zustiegsmöglichkeiten entsprechend früher oder später.

Der Preis der Tour beträgt je nach Beteiligung für diese 10 Tage etwa 880 €. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 90 €. Nicht-DAV-Mitglieder müssen aus haftungsrechtlichen Gründen einen Zuschlag von 45 € zahlen.

Nähere Informationen erteilt gerne Organisatorin Annette Wöstmann-Stövesand (Telefon 0 25 21 / 1 39 43 oder annette.stoevesand[ät]alpenverein-beckum.de).

Die schriftlichen Anmeldungen (bitte die anhängende PDF-Datei runterladen und ausfüllen) sind an unsere Geschäftsstelle zu schicken oder dort abzugeben.

Die Anmeldung (nur schriftlich) wird erst nach Eingang der Anzahlung berücksichtigt. Bei einer Stornierung nach dem 25. April 2019 wird die Anzahlung als Bearbeitungsgebühr einbehalten.

Eine dringende Bitte an alle: Vergesst bitte nicht mit der Anmeldung die Anzahlung von 100 € pro Person auf das Konto IBAN DE19 4166 0124 0127 2518 02, BIC GENODEM1LPS mit dem Vermerk: Anzahlung Pflerschtal/Südtirol.

Restzahlung (auf Anforderung) bis etwa 10. August 2019 erbeten!

Anmeldung+Haftungsbegrenzung 2019_9