Skilanglauf: Die Aktivitäten der Wintersportler 2017/2018

Liebe Wintersport- und Langlauffreunde!

Mit Beginn der Osterferien endet auch wieder die Wintersaison 2017/2018. Nach den Schneemengen zu urteilen, war der zurückliegende Winter schon eine Ausnahme zu den langjährigen Mittelwerten. Bis zu 2,5 m Naturschnee waren es am „Kahlen Asten“. Leider zeigte sich auch hier oben das unbeständige Winterwetter, denn so schnell, wie der Schnee kam, taute er auch wieder dahin.

Dennoch war es wieder einmal eine schöne Wintersaison, die für uns mit der Skigymnastik und der behutsamen Vorbereitung im Herbst – wie jedes Jahr nach den Ferien – begann. Viele Jahrzehnte führt nunmehr Claudia Kühnel vom Ski-Club Beckum regelmäßig donnerstags abends in der Sporthalle des Beckumer Berufskollegs am Südring ihre Übungen durch. 9 bis 12 Teilnehmer sind es meistens. Der Mattenwagen ist dann zumindest geleert. Immer wieder fallen ihr neue Übungen ein. Danke, Claudia, für das abwechslungsreiche Programm.

An den  Adventswochenenden konnten die ersten Kilometer in den Loipen abgespult werden, leider waren die winterlichen Temperaturen zu diesem Zeitpunkt noch nicht von Dauer.

Welche Wintersportverhältnisse am Rennsteig und hier insbesondere rund um Oberhof herrschten, durften wir Anfang Februar erleben. Den besten Hinweis gibt hier immer die Webcam von Oberhof „Am Stein 16“ wieder. Sind die Knie des „Skiläufers“ soeben noch sichtbar, liegen ca. 50 cm Schnee. Wenn dann noch die Sonne rauskommt – traumhaft!

Mit dem Spätwinter und den extrem niedrigen Temperaturen war es schon eine echte Herausforderung für alle Outdoor-Aktivitäten. Auch für die überregionalen Veranstaltungen war es ein Lotteriespiel. Dennoch konnte man den Skilanglauf-Aktionstag in Kooperation WSV/KSB HSK als vollen Erfolg bewerten. Der etwas dürftige Schnee am Albrechtplatz (Langlaufgebiet des SC Girkhausen) konnte die Wintersportbegeisterung der Teilnehmer jedoch nicht bremsen. Allen hatte es gefallen.

Skilanglaufaktionstag mit Teilnehmern aus ganz NRW!

Skilanglaufaktionstag mit Teilnehmern aus ganz NRW! Bild: Kreissportbund Hochsauerlandkreis

Zum Höhepunkt dieser Wintersaison zählten die traumhaften Schneeverhältnisse im ganzen Alpenraum. Die Teilnehmer der Südtirolfahrt nach Natz-Schabs kamen sowohl beim Wandern als auch in Langlaufgebieten voll auf ihre Kosten. Irmi und Walter Dahl haben zu Recht das Gsieser Tal in höchsten Tönen gelobt. 

Die stundenlangen Abfahrten mit nur kurzen, leichten Anstiegen waren Skilanglaufgenuss pur,einen faden Beigeschmack hatte jedoch dieser Tag. Martin hatte sich einen Bänderriss zugezogen – sehr bitter für ihn …

Das kleine, aber feine Ridnauntal

Das kleine, aber feine Ridnauntal

Besonders begeistert waren wir von dem Ridnauntal: ein kleines, aber richtig reizvolles Langlaufrevier – landschaftlich schön und von Bergen umsäumt. Diese wunderbaren Eindrücke werden auch die Winterwanderer so schnell nicht vergessen. Selbst Manfred Kolkmann – Tourenleiter unserer Sektion und nicht unbedingt ein Winterfreund – träumt schon jetzt von einer erneuten Teilnahme im nächsten Jahr. 

Allen Wintersportfreunden einen schönen Sommer. Bleibt aktiv, denn die Grundlagen für die nächste Saison werden in den  kommenden Wochen und Monaten gelegt. 

Euer Langlaufwart Josef Franke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.