Wanderung im Naturpark Arnsberger Wald

Wanderleitung: Heinrich Kötter

  • Länge: ca. 15 km
  • Zeit: ca. 4 Stunden inklusive einer ca. 40 minütigen Pause
  • Wetter: unbeständig, kühl und regnerisch (typisches Herbstwetter)

Wir wanderten vom Torhaus (w=Waldweg) über den Hevedamm und sodann entlang dem Hevebecken durch das Waldreservat Breitenbruch – Neuhaus. Im „Teufelssiepen“ führte der Weg aufwärts durch den dichten Wald Richtung Norden auf den langen Kammweg (Neuhauser Weg) mit oft schöner Weitsicht, auch auf die Stadt Warstein. Der Abstieg erfolgte am Forsthaus vorbei zum Gasthof Tackeberg. Dort konnten wir draußen auf dem Freizeitgelände bei Sonnenschein unsere Pause einlegen. Weiter ging es über die „Heve“ hinauf über einen schmalen Pfad zur Göbeleiche auf 333 m Höhe. Von dort aus wanderten wir weiter auf dem X 26 Richtung Steigeiche zum Aussichtsturm am Rennweg. Nach einer kurzen Unterbrechung zur Turmbesteigung ging es zurück zum Torhaus, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Zum Abschluss kehrten wir im Torhaus ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.