Kistenklettern in Ennigerloh – Rekordhöhe bei den Ferienspieltagen war 8,25 Meter mit 25 Kisten

Text: Bernhard Emberger, Fotos: Bastian Wiese

Das Jugendrotkreuz des Ortsvereins Ennigerloh im Deutschen Roten Kreuz und die Gemeinde Ennigerloh starteten am Sonntag, den 4. August 2019 in die Ferienspieltage Ennigerloh. Hier waren Geschicklichkeit am elektrischen Draht, Treffsicherheit beim Torwandschießen, Gleichgewicht auf einem menschlichen Kugellabyrinth und eine ruhige Hand bei verschiedenen Formen des Flippers gefordert. Eine Hüpfburg und eine Kistenrutsche lockten besonders die jüngeren Kinder.

Am Sonntag übernahm die Klettergruppe Breitensport mit Bernhard Emberger und Jürgen Brexler die Sicherung beim Kistenklettern. Den ersten Platz belegten Emely (11 Jahre) und Mia (10), die in 10:58 und 12:30 Minuten einen Turm aus 25 Kisten aufstapelten und daran hochstiegen. Die beiden Mädchen hätten noch weitergebaut, wenn noch mehr Kisten zur Verfügung gestanden hätten. Aber auch ein Turm aus 25 Kisten erreicht mit 8,25 Metern schon eine beachtliche Höhe. Bei den Jungen hält Malte (8) mit 21 Kisten in 8:30 Minuten den Rekord.

Die Rettungshundestaffel des DRK führte eine Suche mit den Hunden vor. Die Hunde mussten versteckte Personen suchen, finden und die Rettungskräfte zu den Vermissten führen. Die Hunde reagierten bei ohnmächtigen Personen, wie wir Menschen es im Erste-Hilfe-Kursus lernen: ansprechen (sprich anbellen) und wenn keine Reaktion kommt: anstupsen.

Die Ferienspieltage waren bis zum Abend gut besucht. An vielen der Stationen wie auch beim Kistenklettern drängten sich die Kinder, aber trotz ein bisschen Wartezeit kamen alle dran.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.